zwischen semtex und utopie

Veröffentlicht: August 28, 2017 in Uncategorized

Die letzten Tage waren recht ereignisreich.foto

Zuerst geht es in die schneeverwehte Welt von Eis & Dampf. Der Verlag Feder & Schwert hat sich dazu entschlossen, der vergriffenen ersten Auflage der Kurzgeschichten-Anthologie Eis & Dampf eine zweite Auflage folgen zu lassen. Die preisgekrönte Sammlung rund um die von Judith & Christian Vogt ersonnene Steampunk-Welt, versammelt eine ganze Reihe illustrer Autorinnen und Autoren. So sind Eevie Demirtel, Torsten Exter, Stefan Holzhauer, Ann-Kathrin Karschnick, Christian Lange, Henning Mützlitz, Marcus Rauchfuß, Stefan Schweikert, Christian Vogt, Judith Vogt, André Wiesler und meine Wenigkeit mit an Bord des Luftschiffes.

Obendrein wurde, zur Feier der zweiten Auflage, die Erzählung „Das Tourbillon“ von Henning Mützlitz als kostenloses Hörbuch von Philipp Arendt eingesprochen. Hier geht es zum Audio-Track.

Ich selbst bin mit der Geschichte Galileo starb zu Recht in der Anthologie vertreten. Und, wenn ich das hier anmerken darf, sie gehört zu meinen Lieblingserzählungen.

20993851_1715033328560115_1426384943574852002_n

Darüber hinaus ist die neue Ausgabe der Geek! erschienen. Nicht nur, dass es meine größte Filmhoffnung für das Jahr 2017 auf das Cover geschafft hat, auch mein Artikel über Blade Runner wird dort erwähnt. In Träumen Replikanten von Utopia? gehe ich der Frage nach gesellschaftspolitischen Zusammenhänge der Cyberpunkwelt und realen Verhältnissen nach. Wer mehr über Kommerzialisierung, Deutungshoheit und Lampedusa im Blade Runner-Kontext erfahren möchte, sollte mal reinlesen. Eine Kaufempfehlung für den gesellschaftskritischen Nerd. Aber auch der Rest von Ausgabe #32 der Geek! ist absolut lesenswert, aber hey, das sage ich tatsächlich über jedes Exemplar, oder?

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.