whisper your name in an empty room

Veröffentlicht: September 25, 2017 in Uncategorized

Ich hatte mir ein paar Tage frei genommenfoto

und schon sammeln sich einige Neuigkeiten an, die ich nicht unbesprochen lassen möchte. Also werfen wir doch mal einen Blick darauf.

Im Urlaub hatte ich die Gelegenheit einen Blick auf das DSA-Abenteuer Klingen der Nacht von Dominic Hladek zu werfen. Nicht nur, dass es sich dabei um ein ausgezeichnetes Abenteuer handelt, welches ich durchaus empfehlen kann, ich habe darin einen Hinweis auf meine Kurzgeschichte Dunkelstern aus der Anthologie Sternenleere finden können. Danke dafür!

Darüber hinaus ist die Steampunk-Kurzgeschichtensammlung Eis & Dampf bei Feder & Schwert in die zweite Auflage gegangen. Das freut mich sehr, da gerade Anthologien normalerweise deutlich weniger Anklang beim Käufer finden als Romane und eine ausverkaufte Auflage eine echte Ansage ist. Ich bin mit der Erzählung Galileo starb zu Recht vertreten, die immer noch zu meinen Lieblingen zählt. Worum geht es? Hört doch selber unter oben stehenden Link.

Eis&Dampf

Aber auch eine zweite Anthologie wird neu aufgelegt und wechselt obendrein den Verlag. Blutroter Stahl erscheint im Mantikore-Verlag und somit auch meine Kurzgeschichte Der Krähenkönig. Das Cover kann man bereits bewundern.

IMG_3207

Aber nicht alles was neu ist, ist eine Wiederauflage. Rechtzeitig zum diesjährigen Fantasie und Rollenspielkonvent im Saarland erschien die dazugehörige Anthologie FaRk Trek. Dabei vertreten sind Wolfgang Hohlbein, Christoph Marzi, T. S. Orgel, Tommy Krappweis, Ju Honisch, Christian von Aster, Christoph Hardebusch, Anja Bagus, Ann-Kathrin Karschnick, Luci von Org, Henning Mützlitz, Judith Vogt, Carsten Steenbergen, Isa Theobald, M. H. Steinmetz, Sonja Rüther, Melanie Vogltanz, Martin Ulmer, Sandra Baumgärtner, Stephanie Kempin, Benjamin Kiehn, Gesa Schwartz und ich selbst. Ich freue mich sehr von den HerausgeberInnen, gemeinsam mit solchen Hochkarätern der deutschen Phantastik, ausgewählt worden zu sein und mit meiner Geschichte Fräulein Anders einen Beitrag zu diesem Projekt leistet zu dürfen. FaRK Trek ist obendrein kein gewöhnliches Projekt, sondern sammelt Geld für Fit4Charity. Die beteiligten Autorinnen und Autoren haben auf ihr Honorar vollständig verzichtet, um den Spendenbetrag möglichst hoch zu halten. Man kann also bedenkenlos zugreifen, da man nicht weniger als für einen guten Zweck spendet und obendrein hervorragende Geschichten serviert bekommt.

 

Ebook_Cover_FaRK_Ep1_klein

Zu guter Letzt möchte ich nicht unerwähnt lassen, dass ich mich am vergangenen Wochenende auf den Namenlosen Tagen in Syke herumgetrieben habe und dort auf zwei Kollegen getroffen bin die, genauso wie ich, einst für das Schwarze Auge geschrieben haben und nun einen beachtlichen Erfolg mit ihren phantastischen Büchern feiern. Die Lesungen von Robert Corvus und Karl-Heinz Witzko waren genauso unterhaltsam, wie die anschließenden Gespräche mit den Beiden.

IMG_3310

Wer mich ebenfalls live und in Farbe sehen möchte, kann mich am 14.10. auf dem Buchmesse Convent in Dreieich treffen, wo ich einen Workshop zur Heldenreise halten werde. Hier gibt es nähere Informationen.

 

 

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.