what we lost in the fire we’ll find in the ashes

Veröffentlicht: November 17, 2019 in Uncategorized

Liebe Leute, ich freue mich riesig über Euren Zuspruch!ankuendigung19klein

Aber eins nach dem anderen. Gestern wurde im Rahmen der Dreieich-Convention der diesjährige PEN&P verliehen. Bei dem Publikumspreis für Eskapismus, Nerdkultur und Phantastik handelt es sich um einen Communitypreis, der von Jahr zu Jahr mehr Bedeutung innerhalb der Szene erlangt. Beiträge von mir waren in zwei Kategorien nominiert, was an sich bereits ein großer Erfolg war.

Umso mehr freute ich mich, als mich gestern erste Glückwünsche aus Dreieich erreichten. Roll Inclusive, unser Essay-Band rund um Diversity und Repräsentanz im Rollenspiel, hat den dritten Platz in der Kategorie Rollenspielerweiterungen erreicht. Das ist ein Riesenerfolg für ein Fachbuch, welches sich kritisch mit der Szene auseinandersetzt und vor allem Themenkomplexe behandelt, die alles andere als für Eskapismus stehen. In diesem wichtigen Buch durfte ich ein Essay mit dem Titel Kritischer Treffer? Kritisches Weißsein! – Rassismuskritisches Denken und Handeln im Rollenspiel beisteuern. Schön, dass Roll Inclusive die Beachtung findet, die die Inhalte verdienen.

Darüber hinaus erstritt sich mein aktueller Roman Alter Ego den zweiten Platz in der Kategorie Phantastische Literatur, was mich fast sprachlos zurücklässt. Ich bin sehr dankbar und verneige mich vor der Shadowrun-Community, die ebendies möglich gemacht hat. In diesem Buch stecken so viel Schweiß und Tränen, dass sich dieser Preis wie eine warme Umarmung anfühlt. Geschlagen geben musste er sich lediglich den Herren Corvus und Hennen, die mit wenigen Stimmen Vorsprung Platz 1 ergatterten. Herzlichen Glückwunsch Robert und Bernhard! Einer Reihe wie der Phileasson-Saga, die regelmäßig auf der Spiegel-Bestenliste landet, gebe ich mich gerne geschlagen.

Ich gratuliere allen anderen Nominierten und Gewinner*innen des PEN&P in diesem Jahr. Hier kann man die jeweiligen TOP 3 einsehen. Aber vor allem möchte ich Phillip für seine unermüdliche Organisation der Preisverleihung danken, der all das überhaupt erst möglich machte und hoffentlich noch viele Jahre möglich macht.

IMG_8307

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.